Schwere Aufgabe in der dritten Liga: USC Damen empfangen VC Offenburg

USC Konstanz- VC Offenburg (Sonntag 18.10.20, 13:30 Uhr, Schänzlehalle) Zu ungewohnter Zeit gastiert am kommenden Sonntag der ehemalige Zweitliga-Primus VC Offenburg am Bodensee.

Nach dem 3:0 Erfolg gegen den VfR Umkirch am vergangenen Wochenende stehen die USC Damen bereits vor der nächsten Bewährungsprobe. Das Gastteam aus Offenburg um Trainer Florian Scheuer musste im vergangenen Jahr aus wirtschaftlichen Gründen von der 2. in die 3. Liga absteigen und erreichte dort auf Anhieb Platz 2, trotz einiger personeller Abgänge. Für die Offenburgerinnen begann die aktuelle Saison etwas holprig (Corona-bedingte Absage des Spiels gegen den TV Lebach). Doch mit einem knappen 2:3 gegen Sinsheim und mit dem jüngsten 3:1 Sieg gegen den SSC Bad Vilbel sind die Gäste klarer Favorit in dieser Begegnung. Zumal Scheuer zu Saisonbeginn durchblicken ließ, dass sein Team gern wieder in die Zweite Liga aufsteigen möchte.

Für die Konstanzerinnen Marie Bertschinger und Britta Steffens wird es ein Wiedersehen mit alten Teamkollegen, hat Bertschinger seit 2009 doch fast 5 Jahre und Steffens 2013 1 Jahr für den VCO aufgeschlagen. „Ich freue mich auf die Mädels, auch wenn es sicher sehr schwer für uns werden wird. Nach wie vor sind viele zweitligaerfahrene Spielerinnen wie Franziska Fried, Lisa Solleder, Johanna Ewald oder die Spielertrainerin Ricarda Zorn dabei. Die Mannschaft wird durch ein tolles, professionelles Umfeld betreut und sie zählen definitiv zu den Top-Teams in dieser Liga“, verrät Bertschinger.

„Offenburg wird uns mit Sicherheit alles abverlangen. Aber wir werden trotzdem Vollgas geben. Gegen solch einen starken Gegner wird es umso wichtiger sein, mit guten Aufschlägen ihren Spielaufbau zu stören. Daran werden wir auch noch mal gezielt diese Woche arbeiten, genauso wie an unserer Block/Feldabwehr. Der Sieg gegen Umkirch und vor allem, dass wir uns im dritten Satz noch mal so überragend zurückgekämpft haben, hat meinen Mädels wieder Selbstvertrauen gegeben. Ich hoffe, dass sie diesen Schwung auch am Sonntag nutzen, denn dann können wir Offenburg richtig ärgern und vielleicht auch den ein oder anderen Punkt für die Tabellenwertung mitnehmen.“, möchte sich Trainer Philipp Röhl keineswegs verstecken. Auch am kommenden Sonntag wird durch ein entsprechendes Sicherheitskonzept ermöglicht, dass Zuschauer und Fans die USC Damen in der Schänzlehalle unterstützen können. Zudem wird es wieder einen Livestream auf twitch.tv/usckonstanz geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

X