USC-Damen heiss auf erstes Heimspiel in der dritten Liga

USC Konstanz- VfR Umkirch (Samstag 10.10.20, 19:30 Uhr, Schänzlehalle). Am kommenden Samstag ist es endlich soweit: die USC Damen dürfen sich endlich wieder in heimischer Schänzlehalle präsentieren. Zur Primetime empfangen sie am Samstagabend die Volleyballerinnen aus dem Breisgau. 

Um ein bisschen „Normalität“ trotz der aktuellen Corona-Krise in den Spielbetrieb zu bekommen, wurde ein Sicherheitskonzept vom USC Konstanz erarbeitet, um zumindest eine begrenzte Anzahl an Zuschauern für diese Partie zuzulassen. „Wir freuen uns sehr, endlich wieder vor Publikum spielen zu dürfen und danken bereits jetzt schon allen freiwilligen Helfern für ihren Einsatz. Auch wenn es nur eine beschränkte Personenanzahl geben wird- besser als nichts. Die letzten zwei Auswärtsspiele fanden komplett ohne Zuschauer statt- da fehlt einfach etwas.“, verrät Mannschaftsführerin Lina Hummel. Außerdem wird der USC Konstanz auf der Streaming Plattform Twitch erstmalig einen Livestream der Partie anbieten. 

Die Gäste aus Umkirch erreichten in der vergangenen Saison Platz 6 in der Liga und bestritten in dieser Saison ebenfalls schon zwei Spiele. Durch den jüngsten Sieg gegen den SSC Freisen werden sie wohl auch mit reichlich Rückenwind an den Bodensee reisen. Doch das beeindruckt Trainer Philipp Röhl nicht: „Wir haben in den vergangenen zwei Wochen viel an unser Block-Abwehr gearbeitet. Da waren meine Mädels im Spiel gegen Bad Vilbel noch etwas zögerlich. Wir haben keinen Grund uns klein zu machen, auch wenn wir durch die Neuformierung des Teams noch ein paar Baustellen haben.“ Und auch die aus der Babypause zurückgekehrte Mittelblockerin und Co-Trainerin Marie Bertschinger gibt hoch motiviert preis: „Wir wollen endlich 3 Punkte für einen Sieg auf unser Konto verbuchen können, auch wenn wir kein Favorit sind!“

Bis auf die Diagonalangreiferinnen Kim Maurmann und Britta Steffens (privat verhindert) kann Röhl auf seinen gesamten Kader am Samstag zurückgreifen. Auch seine Co-Trainer Andreas Glas und Marc Pfeiffer stehen Röhl und den Mädels mit Rat und Tat zur Seite. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

X