Erneut deutliche Niederlage für Drittliga-Team

TSV G. A. Stuttgart – USC Konstanz 3:0 (25:9, 25:14, 25:22)

Die Drittliga-Volleyballer des USC Konstanz unterliegen starken Stuttgartern mit 0:3. In den ersten beiden Sätzen überzeugten die Stuttgarter vor allem durch einen starken Angriff und ein konsequentes Blockspiel. Hinzu kam eine hohe Eigenfehlerquote im Aufschlag der Konstanzer Jungs, wodurch die beiden ersten Sätze deutlich zu gunsten der Heimmannschaft ausgingen. “Leider haben wir in den ersten beiden Sätzen überhaupt nicht ins Spiel gefunden, obwohl wir wussten was auf uns zukommt”, resümiert Trainer Artur Karczynski die ersten beiden Sätze seiner Jungs.

Zu Beginn des dritten Satzes entwickelte sich nach taktischen Umstellungen auf Seiten der Konzilstädter ein offener Schlagabtausch. Die USC`ler agierten intelligenter im Angriff und bekamen dadurch einen starken Aufwind und fanden zum ersten Mal ins Spiel. Bis zum Stand von 16:17 war der letzte Satz sehr ausgeglichen. Auf Grund zweier seltener Fehler in der Annahme und einiger Ungenauigkeiten im Angriff allerdings zogen die Gastgeber bis auf 19:23 weg und entschieden auch den letzten Satz für sich.

Nun gilt es die positiven Ansätze aus dem letzten Satz mit in die kommende Trainingswoche zu nehmen. Viel Zeit zum Verschnaufen haben die USC`ler nicht, da das nächste Spiel bereits am kommenden Samstag, den 09.10. um 16:00 Uhr gegen den USC Freiburg in der heimischen Schänzlehalle stattfindet.

USC Konstanz: Brenner, Büchner, Hartung, Hornikel, Iberl, Kempe, Lelle, Sailer, Sauter.

TSV G. A. Stuttgart: Benz, Chudoba, Drechsel, Garklavs, Hinsken, Hummel, Klausmann, Leser, Metzenthin, Nolte, Saur, Steffen, Trost.

MVPs: Alexander Benz (Stuttgart) und Steffen Iberl (USC Konstanz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

X