USC-Volleyballer vor schwieriger Auswärtsfahrt nach Stuttgart

TSV G. A. Stuttgart-USC Konstanz (02.10.2021, 19:00, Hegel Halle)

Nach der Auftaktniederlage gegen den SV Fellbach am vergangenen Sonntag, geht es für die Drittligavolleyballer des USC am kommenden Samstag nun in die zweite Runde. Um 19 Uhr empfängt der TSV G.A. Stuttgart die Konstanzer in der Hegel Halle. Diese mussten sich gegen den SV Fellbach mit einer zum Schluss recht deutlichen Niederlage geschlagen geben. Zu Beginn des ersten Satzes konnten die Jungs um Zuspieler Nicolas Hornikel noch einigermaßen mit den Fellbachern mithalten. Ab Mitte des ersten Satzes konnten die Fellbacher durch ihren starken Block und ein geschultes Auge im Angriff davonziehen und dominierten das restliche Spiel.

Am kommenden Wochenende wollen die Konstanzer die aus dem Spiel gewonnen Erfahrungen nutzen, um es den stark favorisierten Stuttgartern so schwer wie möglich zu machen. Diese keinesfalls leichte Aufgabe wird jedoch noch erschwert werden, da sowohl Zuspieler Jens Weber als auch Libero Jonathan Rodler voraussichtlich nicht am Spieltag dabei sein werden können. Dadurch werden die Wechselmöglichkeiten des sowieso recht kleinen Kaders des USC nochmals stark eingeschränkt.

Die Stuttgarter hatten am vergangenen Wochenende spielfrei und haben somit am kommenden Samstag ihren Saisonauftakt gegen die Konzilstädter. Die Spieler des langjährige Rivalen aus Stuttgart verfügen über deutlich mehr Erfahrungen in der 2. Liga, wie auch in der 3. Liga als das junge Konstanzer Team. Daher wird Stuttgart ein nicht zu unterschätzender Gegner sein. Die Chancen auf einen Sieg schätzt Trainer Karczynski Verhalten ein: “Die Stuttgarter Spieler haben viel Erfahrung und sind ein gut eingespieltes Team, welches am Samstag die Zuschauer im Rücken haben wird – es wird also richtig schwer! Aber wenn wir um jeden Ball kämpfen und die taktischen Elemente umsetzen, die wir unter der Woche im Training besprochen haben, können wir die Stuttgarter vielleicht ärgern!” so der USC Trainer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

X