Große Aufgabe in Bad Vilbel

Die 3. Liga Frauen des USC Konstanz reisen nach dem ersten gewonnen Spiel gegen Saarlouis am kommenden Sonntag nach Bad Vilbel. Ganze 375 Kilometer wird das Team auf sich nehmen, um mit weiteren drei Punkten wieder zurückzukehren.  „Wir haben hier noch eine Rechnung offen“, sagte Head Coach Philipp Schuh vor der Partie. In der abgebrochenen, letztjährigen Saison musste sich der USC Konstanz noch 1:3 gegen Bad Vilbel geschlagen geben. Die Gegner aus Hessen befinden sich aktuell mit fünf Punkten aus vier Spielen auf dem 4. Tabellenplatz und sind damit „eher eine Wundertüte“. Laut Schuh wisse „wahrscheinlich außer Stuttgart noch keine Mannschaft wo sie steht“. Trotzdem schaut Schuh optimistisch auf das kommende Spiel: ,,Bad Vilbel hat bereits letzte Saison guten Volleyball gespielt. Sie spielen mittlerweile ihre 5. Saison in Folge in der dritthöchsten Liga und sind mit Sicherheit eines der stärkeren Teams. Wir hatten letzte Saison in Bad Vilbel einen schlechten Tag erwischt und konnten in den entscheidenden Phasen unser Potential nicht abrufen. Wir werden diesen Sonntag versuchen unsere Stärken auszuspielen, um uns die lange Heimreise mit einem Sieg zu versüßen.‘’

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

X