Ludwigsburg kommt zum Nachholspiel an den See

USC Konstanz – MTV Ludwigsburg (5.12.21, 16:00 Uhr, Schänzlehalle)

Am kommenden Sonntag steht für die Konstanzer Volleyballer das Nachholspiel gegen den MTV Ludwigsburg in der heimischen Schänlzehalle an. Nach einer guten Leistung am letzten Wochenende gegen den USC Freiburg, die leider nicht mit einem Satzgewinn belohnt wurde, haben die Konzilstädter trotz Niederlage wieder Mut und Kampfgeist gewonnen. Die spärliche Personalsituation hat sich währenddessen kaum verändert. So muss Trainer Hornikel unter anderem weiterhin auf Außenangreifer Bojan Kordic und Mannschaftskapitän Nicolas Hornikel verzichten. Steffen Iberl kehrt nach einer Verletzung zurück in den Kader, ebenso wird Mittelblocker Marvin Scheller wieder in der Schänzlehalle auflaufen. Zusätzlich wird die Mannschaft weiterhin vom drittliga-erfahrenen Philipp Schuh unterstützt, der mit einer guten Leistung gegen den USC Freiburg überzeugte.

Die Ludwigsburger Mannschaft befindet sich derzeit auf Platz 3 der 3. Liga Süd mit 15 verbuchten “Zählern”. Die Jungs aus dem Stuttgarter Raum konnten unter anderem je zwei Siegen gegen den SV Fellbach und den Tabellenführer TV Rottenburg feiern. Mit Libero Bernd Neuffer kehrt ein bekanntes Gesicht zurück in die Schänzlehalle. “Wir wissen, dass das ein schweres Spiel wird, vor allem wenn man die Tabellensituation betrachtet. Trotzdem haben wir unter der Woche gut trainiert und sind motiviert am Sonntag alles zu geben”, so Trainer Marcus Hornikel.

Durch die aktuelle Corona-Lage findet das Spiel gegen den aktuellen Tabellendritten ohne Zuschauer statt. Nichtsdestotrotz ist die Mannschaft froh, nach drei Auswärtsspielen in Folge ein Spiel in der heimischen Schänzlehalle zu spielen. Für alle, die das Spiel trotzdem verfolgen möchten, bietet der USC einen kommentierten Livestream auf dem eigenen Twitch-Kanal an: www.twitch.tv/usckonstanz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

X